Haus-Bus

Einleitung   Onlineshop   Beschreibung Elektronik   Eagle Layouts Elektronik   Datenschutz | AGB | Impressum |


  Haus-Bus.de Komponenten in einem Loxone System verwenden  
Die Haus-Bus Komponenten können nahtlos in ein Loxone System integriert werden. Auf Wunsch sogar ohne zusätzliche Extension.
Die Möglichkeiten der Integration werden im folgenden Kapitel genau beschrieben (siehe Grafik). Im Miniserver muss dabei nichts konfiguriert werden. Durch das Haus-Bus Homeserver Tool werden einfach Vorlagen generiert, die anschließend im Miniserver importiert werden.

Die genaue Verkabelung und Verwendung der einzelnen Komponenten wird unter folgenden Links beschrieben:

 Multitaster mit Sensoren für Temperatur, Helligkeit und Luftfeuchtigkeit
 IO Modul (z.b. zum Betrieb von Gira SPS Tastern)
 16 x 7A Relaismodul
 8 x 16A Relaismodul
 0-10 bzw. 1-10V Dimmer


  Integrationsmöglichkeiten an den Loxone Miniserver
Die Haus-Bus Komponenten kommunizieren über einen RS485 Bus, der alle Teilnehmer verbindet und dessen 4 Leitungen (VCC, GND, BUS A, BUS B) durch das ganze Haus gezogen werden können. Auch fremde Komponenten wie die GIRA SPS Taster können mithilfe des Haus-Bus IO Moduls integriert werden.

Die folgende Grafik zeigt zwei mögliche Optionen, die Haus-Bus Komponenten an den Loxone Miniserver anzubinden:



Bild Anklicken zum Vergrößern
 

Bei Option A kommuniziert der Miniserver mit den Haus-Bus Komponenten per LAN, so dass keine weitere Extension notwendig ist. Für diese Variante kann das Haus-Bus Brückenmodul oder ein beliebiges Relaismodul mit LAN Interface verwendet werden.

Bei Option B wird die Loxone RS485 Extension verwendet, um direkt per RS485 mit den Haus-Bus Komponenten zu kommunizieren. Der Vorteil dieser Variante besteht darin, dass keine fest eingestellte IP wie beim Brückenmodul notwendig ist.

Die Busleitung kann bis zu 1200m lang werden und wird einfach an jeden Teilnehmer angeschlossen. Es ist also nicht notwendig ein Kabel pro Teilnehmer zur Zentrale zu legen. Es ist aber ebenfalls möglich, mehrere Sternleitungen zu verlegen und in der Zentrale zu verbinden. Bei langen Leitungen wird empfohlen VCC und GND zu doppeln um Spannungseinbrüche zu vermeiden.

An diesen Bus angeschlossene Haus-Bus Multitaster stellen sofort den vollen Funktionsumfang der Taster im Miniserver zur Verfügung. 6 x Tasten, 6 x dimmbare LEDS, Temperatur, Helligkeit, Luftfeuchtigkeit. Zusätzlich können an die Taster Bewegungs- oder Präsenzmelder oder Fensterkontakte angeschlossen werden.

Mit Hilfe des Haus-Bus IO Moduls können auch Fremdkomponenten wie die GIRA SPS Taster mitsamt LED Statusanzeige und Hintergrundbeleuchtung angebunden werden. Auch DS18B20 Temperatursensoren können an das Modul angeschlossen werden.

Diese Lösung ist besonders flexibel und spart sehr viel Verkabelungsaufwand und Kosten. Alternativ können die Haus-Bus Multitaster aber auch mit der nicht busfähigen Standardelektronik einfach an eine Loxone IO Extension angeschlossen werden. Dafür muss dann je Taste und je anzusteuernde Led eine Leitung zum Miniserver gelegt werden.

Info zur Verwendung der Loxone RS485 Extension
Wird die Loxone RS485 Extension verwendet, können die notwendigen Templates zum Import im Miniserver auch ganz einfach ohne unser Konfigurationstool hier generiert und runtergelanden werden. Templates generieren



  Konfigurationstool und Import im Miniserver



Installation des Haus-Bus Konfigurationstools
  
  • Zunächst das Microsoft C++ Redistributable x86 installieren. Entweder direkt von Microsoft oder einfach hier klicken
  •   
  • Konfigurationstool runterladen, einfach entpacken und dann startHausBusServer.cmd starten
  •    Es gibt bekannte Probleme mit dem Tool, falls z.b. Oracle VirtualBox installiert ist. Dann bitte für die Nutzungsdauer das zusätzliche Netzwerk der VirtualBox in der Systemsteuerung deaktivieren
      
  • Falls Sie irgend ein Problem bei der Installation oder Verwendung des Tools haben, mailen Sie bitte an info@haus-bus.de



  •   Anschluss des Haus-Bus IO Moduls

    Das Haus-Bus IO Modul kann in einer Unterputzdose installiert werden und bietet 12 Eingänge sowie 12 dimmbare Ausgänge. An das Modul können z.b. herkömmliche Taster (z.b. GIRA SPS Taster mitsamt Led Statusanzeige), Präsenzmelder, Bewegungsmelder oder Fensterkontakte angeschlossen werden.

    An den 1-Wire Bus können bis zu 5 externe DS18B20 Temperatursensoren angeschlossen werden.

    Angeschlossen wird das IO-Modul wie jeder andere RS485 Bus Teilnehmer und es kann natürlich beliebig mit anderen Komponenten kombiniert werden.


    Zum Vergrößern auf das Bild klicken



      Video zur Verkabelung der Haus-Bus Brücke
     
    Die Loxone Brücke wird nur benötigt, falls nicht irgend ein anderes Haus-Bus Modul mit Ethernetgateway vorhanden ist. Zusätzlich ist es auch möglich die Haus-Bus.de Komponenten mit der Loxone RS485 Extension zu betreiben. Die Loxone Brücke ist generell die günstigste Variante die Haus-Bus Taster an den Loxone Miniserver anzubinden. Werden aber z.b. auch Relais benötigt, ist das Haus-Bus 8-fach oder 16-fach Relaismodul die bessere Option.



      16x7A Relaismodul


    16 Kanal Relaismodul
    Dieses kompakte Hutschienenmodul beherbergt gleich 16 Relais mit denen Lasten bis zu 7A geschaltet werden können.
    Ebenso kann das Modul verwendet werden um mit jeweils 2 Relais Rolladen anzusteuern.

    Technische Daten:
    16 Relais a 7A (Schaltspannung: 277 VAC / 30 VDC)
    Zuleitung in 2 Gruppen a 8 Relais
    12 Digitaleingänge activeLow (gegen GND schaltend)
    Spannungsversorgung 12-30V (Mindestleistung 1500mA bei 12V)
    RS485 Bus zur Anbindung anderer Haus-Bus Komponenten (bis zu 127 Busteilnehmer)
    Optische Statusanzeige: Status-LEDs (1 x rot, 1 x grün)
    ABS-Hutschienengehäuse 107mm x 96mm x 39mm (B x T x H)



      8x 16A Relaismodul



    8 Kanal Relaismodul
    Dieses kompakte Hutschienenmodul beherbergt 8 Relais mit denen auch größere Lasten bis 16A geschaltet werden können (z.b. Steckdosen). Im Gegenzug zum 16x7A Modul, kann bei dieser Variante jeder Ausgang einzeln mit einer Zuleitung versorgt und abgesichert werden. Zusätzlich hat jedes Relais einen Öffner- und Schließerkontakt.
    Optional kann jedes Relais auch manuell am Modul per Taste geschaltet und der aktuelle Zustand per LED angezeigt werden.

    Technische Daten:
    8 Relais a 16A
    Jedes Relais mit 3 Anschlüssen (Zuleitung, Öffner- und Schließerkontakt)
    8 Digitaleingänge activeHigh bis 30V
    Spannungsversorgung 7-30V
    RS485 Bus zur Anbindung anderer Haus-Bus Komponenten
    Optische Statusanzeige: Status-LEDs (1 x rot, 1 x grün)
    ABS-Hutschienengehäuse 107mm x 96mm x 39mm (B x T x H)



      0-10V bzw. 1-10V Dimmer



    4-fach Dimmermodul mit 0-10V oder 1-10V Ausgängen
    Mit diesem busfähigem RS485 Dimmermodul können 4 Geräte mit 0-10V oder 1-10V Schnittstelle gedimmt werden. Die 1-10V Schnittstelle findet sich oft bei Vorschaltgeräten für Leuchten und die 0-10V Schnittstelle oft bei Lüftungssteuerungen oder anderen Regelungen.

    Technische Daten:
    4 Dimmer
    0-10V oder 1-10V Schnittstelle
    4 Digitaleingänge activeHigh bis 24V
    Spannungsversorgung 7-30V
    Hutschienenmodul 37mm x 96mm x 64mm (B x T x H)