Haus-Bus

Einleitung   Onlineshop   Beschreibung Elektronik   Eagle Layouts Elektronik   Datenschutz | AGB | Impressum |


  Homematic Wired IO-Modul
Das Haus-Bus IO-Modul wird direkt am Homematic Wired Bus betrieben und passt in eine Unterputzdose (Bitte tiefe Dosen verwenden).
Das Modul bietet 12 Eingänge und 12 Ausgänge, die mit verschiedenen Spannungen und für verschiedene Anwendungen betrieben werden können. Beliebtes Anwendungsbeispiel ist der Betrieb des GIRA SPS Tasters, für den das Modul mit den activeHigh Ausgängen benötigt wird. Aber auch Relais können an den Ausgängen betrieben werden. Hier ist das Modul mit den ActiveLow Ausgängen (openCollector) zu empfehlen, weil man damit Relais einer beliebigen Spannung bis 24V betreiben kann. Bitte möglichst Relais mit vorgeschaltetem Optokoppler oder Transistor verwenden, da der maximale Ausgangsstrom von 100mA pro Kanal nicht überschritten werden darf. Natürlich kann an das Modul auch unser Bewegungs- oder Präsenzmelder angeschlossen werden. Die Eingänge sind grundsätzlich activeHigh (Eine Spannung von 3 bis 24V entspricht also dem aktiven Zustand). Sollen hingegen Taster angeschlossen werden, die das GND Signal durchschalten, müssen die Eingänge mit einem zusätzlichen Pullupwiderstand (10k) versehen und in der CCU auf activeLow konfiguriert werden.
Zusätzlich hat das IO-Modul einen 1-Wire Eingang, an den bis zu 5 Temperatursensoren (DS18B20) betrieben werden können.

CCU für Haus-Bus IO-Modul vorbereiten
Um das IO-Modul mit einer Homematic CCU verwenden zu können, muss einmalig das Haus-Bus Addon installiert werden. Das funktioniert sehr einfach und ist anschließend auch Teil des normalen Backups, so dass keine Programme bei einer Neuinstallation verloren gehen können. Ist das Addon bereits wegen der Haus-Bus Taster vorhanden, muss es nicht erneut installiert werden, aber eine Aktualisierung auf die neuste Version ist zu empfehlen:

  
  • In der CCU wählen Sie: Einstellungen -> Systemsteuerung -> Zusatzsoftware -> Zusatzsoftware auswählen
      
  • Dort wählen Sie unser Addon, dass HIER RUNTERGELADEN WERDEN KANN
      
  • Anschließend wird die CCU einmal neu gestartet.
      
  • Wichtig: Wenn die CCU dann wieder gestartet ist, kann man unter Zusatzsoftware kontrollieren, ob das Addon richtig installiert wurde.Anschließend muss die CCU aber einmalig erneut neu gestartet werden, damit der Treiber aktiv wird.
      
  • Nach dem Neustart der CCU, drücken Sie einmal einen am Modul angeschlossenen Taster oder verbinden einen beliebigen Eingang mit 24V. Das Gerät erscheint dann im Posteingang
      
  • Falls des Modul im Posteingang als GENERIC_DEVICE erscheint, so wurde es bereits vor der korrekten Installation des Addons erkannt. Dann löschen sie das Modul bitte und wiederholen die Installation.

    Zur Veranschaulichung können Sie auch unser Youtube Video zur Addon Installation anschauen.

      Elektrischer Anschluss
    Angeschlossen wird das IO-Modul wie jeder andere RS485 Bus Teilnehmer und kann natürlich beliebig mit anderen Komponenten kombiniert werden:



      Häufige Fragen

  • Muss das Modul konfiguriert werden. Woher bekommt es seine eindeutige Homematic ID?
    Es muss nur das Haus-Bus Addon installiert werden. Die Module kommen ab Wert direkt mit einer eindeutigen ID. Es muss also nichts weiter konfiguriert werden.

  • Wie sieht die Einbindung in der Homematic aus? Gibt es Tastendruck Lang/Kurz?
    Ja Tastendruck Lang/Kurz wird unterstützt. Die Drückdauer, ab wann ein Tastendruck ans lang gemeldet wird, kann eingestellt werden. Default sind 400ms.

  • Werden Direktverknüpfungen unterstützt?
    Ja, das Modul unterstützt die Homematic Direktverknüpfungen. Für die Eingänge und Ausgänge ist Speicher für insgesamt jeweils 30 Verknüpfungen vorhanden.

  • Sind die Ausgänge dimmbar?
    Ja, mit dem Modul können die Ausgänge gedimtm werden (per PWM). Die gewünschte Helligkeit muss also nur noch per Homematicbefehl angegeben werden.